Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen – Daten, Strukturen, Entwicklungen

Teil A des Gender-Reports 2016

In diesem Teil wird die Geschlechter(un)gerechtigkeit an den Hochschulen anhand verschiedener Indikatoren gemessen und verglichen. Wie sind Frauen und Männer auf die Statusgruppen verteilt (vertikale Segregation)? Welche Geschlechterungleichheiten werden sichtbar, wenn man die Fächergruppen betrachtet (horizontale Segregation)?

Die genderbezogenen Daten werden in acht Kapiteln und auf drei Ebenen dargestellt: auf Bundesebene, auf Landesebene (bezogen auf NRW) und auf Hochschulebene.

Anschließend werden 37 Gender-Datenprofile aller nordrhein-westfälischen Hochschulen in Trägerschaft des Landes NRW vorgestellt. Diese Profile basieren auf den Analysen der vorangestellten Kapitel und liefern einen knapp kommentierten tabellarischen Überblick über jede einzelne Hochschule auf je einer Doppelseite.

Auf der Grundlage von Teil A des Gender-Reports wird ein Statistikportal angeboten, das jahresaktuelle Genderdaten zu den Hochschulen in NRW enthält und für gezielte Abfragen bereitsteht. Im zugehörigen Glossar werden die verwendeten hochschulstatistischen Begriffe erläutert.

Teil A des Geder-Reports 2016

Druckversion bestellen

Bestellen Sie die Druckversion des Gender-Reports 2016 kostenlos bei der Koordinations- und Forschungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW.
Direkt zur Online-Bestellung