Skip to main content

Gender-Report 2019

Hochschulentwicklungen, Gleichstellungspraktiken, Gender Pay Gap

Der vierte Gender-Report über die Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen ist 2019 erschienen. Den Schwerpunkt bildet eine aktuelle Studie zum Gender Pay Gap: Gibt es an den Hochschulen in NRW systematische Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern? Diese Frage wird für Professor_innen detailliert untersucht, vor allem mit Blick auf die Leistungsbezüge in der W-Besoldung. Analysiert werden auch Entgeltungleichheiten bei Mitarbeiter_innen in Technik und Verwaltung sowie im Mittelbau. Der Report enthält außerdem die Fortschreibung geschlechterbezogener Daten für die 37 Hochschulen in Trägerschaft des Landes. Darüber hinaus werden Gleichstellungspraktiken an den Hochschulen in NRW dokumentiert, erstmals auch mit Blick auf sexualisierte Gewalt an Hochschulen und das neue Entgelttransparenzgesetz.

Der Gender-Report 2019 umfasst drei Teilstudien:

Teil A:  Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen – Daten, Strukturen, Entwicklungen (mit Gender-Datenprofilen zu 37 Hochschulen)

Teil B:  Gleichstellung – zur Umsetzung (rechtlicher) Interventions- und Steuerungsmaßnahmen

Teil C:  Der Gender Pay Gap an den Hochschulen in NRW

Zusammenfassung: Hochschulentwicklungen, Gleichstellungspraktiken, Gender Pay Gap (mit Handlungsempfehlungen zum Abbau des Gender Pay Gaps)

Download Gender-Report 2019 I Zur Bestellung der Druckfassung
(Download und Bestellung kostenlos)

Presse MKW | Presse UDE

Kurzfassung zum Gender-Report 2019 | Forschungsergebnisse kompakt

Die Kurzfassung richtet sich an Leser_innen, die sich einen schnellen und kompakten Überblick über die zentralen Ergebnisse verschaffen wollen. Die Gliederung folgt in ihrer Kapitelstruktur der Langfassung des Gender-Reports. 

Zum Download I Zur Bestellung der Druckfassung
(Download und Bestellung kostenlos)

Gender-Kongress 2020

Der Gender-Kongress des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW fand am 11. Februar 2020 unter dem Titel „Please mind the gap – Geschlechter(un)gerechtigkeit an Hochschulen” in Essen statt. Hier wurden die Ergebnisse des Gender-Reports 2019 mit zahlreichen Akteur_innen aus Hochschulen und Politik diskutiert. Dabei ging es um den Gender Pay Gap in der Wissenschaft, die Sichtbarkeit von Frauen, Care-Arbeit von Vätern sowie sexualisierte Diskriminierung an den Hochschulen. Die Dokumentation enthält nicht nur die Vorträge, sondern auch Zusammenfassungen der Diskussionen in den Workshops.

Zum Download | Zur Bestellung der Druckfassung
(Download und Bestellung kostenlos)

PDF Download

Laden Sie den Gender-Report oder einzelne Teile kostenlos herunter.
Zum Downloadbereich

Quellenangaben

Gender-Report 2019:

Kortendiek, Beate/Mense, Lisa/Beaufaÿs, Sandra/Bünnig, Jenny/Hendrix, Ulla/Herrmann, Jeremia/ Mauer, Heike/Niegel, Jennifer (2019): Gender-Report 2019. Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen. Hochschulentwicklungen, Gleichstellungspraktiken, Gender Pay Gap. Studien Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Nr. 31. Essen.

Gender-Report 2019 – Kurzfassung:

Kortendiek, Beate/Mense, Lisa/Beaufaÿs, Sandra/Bünnig, Jenny/Hendrix, Ulla/Herrmann, Jeremia/ Mauer, Heike/Niegel, Jennifer (2019): Gender-Report 2019 – Kurzfassung. Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen. Hochschulentwicklungen, Gleichstellungspraktiken, Gender Pay Gap. Studien Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Nr. 32. Essen.

Alle Veröffentlichungen zum Gender-Report